Annett Mehlitz-Albat

Von der Community getragen:
Wie Crowdfunding die Tanzwoche in Crivitz für jedes Kind möglich machte

Logo wirbewegen.schule
Play Video

Kontext und Zielsetzung:

Die Fritz-Reuter-Grundschule in Crivitz stand vor der Herausforderung, die Tanzwoche von „Wir bewegen Schule” für alle Schulkinder zugänglich zu machen. Mit einem ursprünglichen Teilnahmebeitrag von 27,50 Euro pro Kind bestand die Gefahr, dass einige Kinder aus finanziellen Gründen nicht teilnehmen könnten. Dieses Szenario wollte Annett Mehlitz-Albat, Vorsitzende des Schulfördervereins, unbedingt vermeiden. Die Hauptaufgabe bestand darin, eine Lösung zu finden, die es erlaubt, den Elternbeitrag signifikant zu senken, um so eine inklusive Teilnahme zu gewährleisten.

Lösungsansatz und Zielsetzung

Um eine Teilnahme für alle zu ermöglichen, entschied sich der Förderverein für eine innovative Finanzierungsstrategie: eine Crowdfunding-Kampagne. Ziel war es, genügend Mittel zu sammeln, um den Teilnahmebeitrag für alle Kinder zu senken und somit eine diskriminierungsfreie Teilnahme zu gewährleisten.

Umsetzung:

Die Crowdfunding-Kampagne wurde sorgfältig auf einer geeigneten Plattform präsentiert, wobei der Fokus auf der Bedeutung des Projekts für die kindliche Entwicklung und der Schaffung von Chancengleichheit lag. Die Botschaft war klar: Die Förderung der Kinder ist eine gemeinsame Verantwortung. Durch den Einsatz von Social Media, direkter Kommunikation und der Mobilisierung lokaler Unternehmen sowie politischer Vertreter*innen konnte eine breite Öffentlichkeit erreicht und zur Unterstützung motiviert werden. Die Kampagne erhielt zusätzlichen Auftrieb durch die Presse, die Unterstützung von lokalen Kirchenchören, die die Einnahmen ihrer Konzerte dem Projekt spendeten und einer privaten Stiftung, die zusätzliche Mittel bereitstellte.

Ergebnis und Auswirkung:

Die Crowdfunding-Kampagne war ein voller Erfolg. Nicht nur wurde das finanzielle Ziel erreicht, sondern es war sogar möglich, den Beitrag pro Kind von 27,50 Euro auf 7,50 Euro zu senken. Dieses Ergebnis wurde von den Eltern hoch geschätzt. Die breite Unterstützung aus der Gemeinschaft zeigte deutlich, dass das Wohl der Kinder ein gemeinsames Anliegen ist. Durch diese Aktion konnte nicht nur die Teilnahme aller Kinder an der Tanzwoche sichergestellt werden, sondern es wurde auch ein starkes Zeichen für Solidarität und Gemeinschaft gesetzt. Die erfolgreiche Finanzierung und die aktive Einbindung der Gemeinschaft in das Projekt haben die Fritz-Reuter-Grundschule in Crivitz gestärkt und ein nachhaltiges Modell der Zusammenarbeit und Unterstützung aufgezeigt.